Ausbildungsberufe

Ausbildungsberufe

Auf der Suche nach einer Ausbildung / Studium?

Jedes Jahr werden abwechslungsreiche und interessante Ausbildungsberufe ausgeschrieben. Egal ob es sich hierbei um eine klassische Ausbildung handelt oder doch ein duales Studium. Bei der Stadtverwaltung Niederkassel wird Abwechslung angeboten. 

Hier kommen Sie zu den aktuellen Stellenausschreibungen

Lernen Sie unsere Ausbildungsberufe im Überblick kennen: 

Die dreijährige Ausbildung gliedert sich in fachtheoretische und fachpraktische Abschnitte. Die fachpraktischen Ausbildungsabschnitte erfolgen im Abwasserwerk der Stadt Niederkassel. Die theoretischen Kenntnisse werden im Blockunterricht an einer Berufsschule in Gelsenkirchen (Hans-Schwier-Berufskolleg) erworben.

Über die Ausbildungsstelle

Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Voraussetzung für die Ausbildungsstelle:

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • gute Leistungen in den Fächern Physik, Chemie, Biologie und Mathematik
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Interesse am Umweltschutz
  • Erfolgreiche Teilnahme am Online-Testverfahren des geva-Institutes
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Eigeninitiative

Die dreijährige Ausbildung gliedert sich in fachtheoretische und fachpraktische Abschnitte. Der fachpraktische Teil erfolgt in der städtischen IT-Abteilung. Der theoretische Berufsschulunterricht findet wöchentlich am Heinrich-Hertz-Europakolleg der Bundesstadt Bonn statt.

Über die Ausbildungsstelle:

  • Ausbildungsbeginn: 1. August
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvergütung: nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

 

Voraussetzungen für die Ausbildungsstelle:

  • Sie haben eine Fachoberschulreife und ein technisch-mathematisches Verständnis sowie IT-Affinität
  • Sie zeichnet Teamfähigkeit sowie Dienstleistungsbereitschaft aus
  • Erfolgreiche Teilnahme am Online-Testverfahren des geva-Institutes
  • Sie verfügen über ein logisches Denkvermögen und ein organisatorisches Geschick
  • Sie erfüllen die persönliche, fachliche und charakterliche Eignung
  • Wünschenswert ist eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Die praxisintegrierte Ausbildung ist ein dualer Ausbildungsgang, der analog zur Ausbildung für Erzieher/-innen in Vollzeit die Schüler/-innen dazu befähigt, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in sozialpädagogischen Bereichen selbständig und eigenverantwortlich tätig zu sein. Sie erstreckt sich über drei Jahre und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Die theoretische Ausbildung findet an einer Fachschule für Sozialpädagogik statt. Der praktische Teil findet in einer der 16 städtischen Kindertageseinrichtungen statt. Es ist vorgesehen, dass die Auszubildenden über die gesamte Ausbildungsdauer in derselben Einrichtung eingesetzt werden

Über die Ausbildung

Ausbildungsbeginn: 1. Ausgust
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: nach Bundesbesoldungsgesetz nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes Pflege (TVAöD-Pflege)

Voraussetzung für die Ausbildung:

  • charakterliche und gesundheitliche Eignung
  • einen Platz an einer Fachschule für Sozialpädagogik, welche praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/-in anbietet
  • Lern- und Leistungsbereitschaft,
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Eigeninitiative

Das Studium erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Es besteht aus einem dreijährigen Vorbereitungsdienst, der fachpraktische Abschnitte in unterschiedlichen Fachbereichen der Stadtverwaltung, sowie fachwissenschaftliche Studienabschnitte (Module) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln beinhaltet. Das Studium schließt bei Erfolg mit dem akademischen Grad „Bachelor of Laws“ ab und befähigt Sie für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehem. gehobenener nichttechnischer allgemeiner Verwaltungsdienst).

Über das Studium:

  • Ausbildungsbeginn: 1. September
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvergütung: nach Bundesbesoldungsgesetz (BBesG)

 

Voraussetzungen für das Studium:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Art. 116 Grundgesetz oder Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates
  • Allgemeine Hochschulreife oder uneingeschränkte Fachhochschulreife
  • Charakterliche und gesundheitliche Eignung
  • Erfolgreiche Teilnahme am Online-Testverfahren des geva-Institutes
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an Rechtsfragen und Gesetzen
  • Gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Schnelles Erfassen von rechtlichen Zusammenhängen
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Eigeninitiative

Die dreijährige Ausbildung gliedert sich in fachtheoretische und fachpraktische Abschnitte. Die fachpraktischen Ausbildungsabschnitte erfolgen in unterschiedlichen Fachbereichen der Stadtverwaltung. Die theoretischen Kenntnisse werden im Blockunterricht an einer Berufsschule in Bonn (Ludwig-Erhard-Berufskolleg) sowie in Köln (Rheinisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung) im Rahmen einer überbetrieblichen Unterweisung, die einmal wöchentlich stattfindet, erworben.

Über die Ausbildungsstelle:

  • Ausbildungsbeginn: 1. August
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvergütung: nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

 

Voraussetzungen für die Ausbildungsstelle:

  • Mindestens Fachoberschulreife
  • Gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik
  • Erfolgreiche Teilnahme am Online-Testverfahren des geva-Institutes
  • Interesse am Umgang mit Rechtsvorschriften
  • Freundlicher Umgang mit Menschen
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Eigeninitiative

Das Studium erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Es besteht aus einem dreijährigen Vorbereitungsdienst, der fachpraktische Abschnitte in der IT-Abteilung der Stadtverwaltung, sowie fachwissenschaftliche Studienabschnitte (Module) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln beinhaltet. Das Studium schließt bei Erfolg mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts“ ab und befähigt Sie für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehem. gehobener nichttechnischer allgemeiner Verwaltungsdienst).

Über das Studium

Ausbildungsbeginn: 1. September
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: nach Bundesbesoldungsgesetz (BBesG)

Voraussetzung für das Studium:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Art. 116 Grundgesetz oder Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates
  • Allgemeine Hochschulreife oder uneingeschränkte Fachhochschulreife
  • Charakterliche und gesundheitliche Eignung
  • Erfolgreiche Teilnahme am Online-Testverfahren des geva-Institutes
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an
    • Administration von Büro-IT
    • Administration von vielfältigen Fach-Applikationen für die öffentliche Verwaltung
    • IT-Management und Verwaltung
  • Gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Hilfsbereitschaft
  • Bereitschaft zu Arbeit in den Abendstunden und am Wochenende